Bei Hunden kann Gähnen auch mehrere Ursachen haben.

Fragen, Antworten, Tipps rund um unsere Hunde.

Bei Hunden kann Gähnen auch mehrere Ursachen haben.

Beitragvon Bullymaus am 11. August 2011, 09:15

Bei Hunden kann Gähnen auch mehrere Ursachen haben. Ein Hund kann Gähnen um sein Wohlbefinden auszudrücken. Weiter gehört es auch zu den Beschwichtigungssignalen um das Gegenüber zu besänftigen. Weiter kann es auch eine Übersprungshandlung sein, wenn er sich zum Beispiel unsicher fühlt.

Und es kann auch ein Konfliktsignal sein, was zum Beispiel ganz wichtig beim Training ist, wenn ein Hund gähnt, hören viel auf zu trainieren, denn der Hund beschwichtigt und ist gestresst, dies ist auch ein Irrtum, denn der Hund ist in einer Konfliktsituation, das ist ein Fortschritt.

Beispiel: Ein Hund ist aggressiv gegenüber anderen Hunden, nun trainiert man, es kommt ein anderer Hund vorbei, der Hund soll zum Beispiel lernen seine Bezugsperson anzusehen, anstatt den anderen Hund anzubellen. Der Hund steht jetzt da und gähnt. Er befindet sich im Konflikt, er bellt den Hund nicht an und er schaut auch seinen Besitzer nicht an, aber es findet ein Prozess in ihm statt, er muss sich entscheiden und es findet ein Lernvorgang statt. Und das ist positiv.


Benutzeravatar
Bullymaus
 
Beiträge: 55
Registriert: 28. Dezember 2010, 09:06
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Bei Hunden kann Gahnen auch mehrere Ursachen haben

Beitragvon NalekBow am 13. Oktober 2018, 01:27

Hallo Fritz,

wenn ein Hund mit Maulkorb fressen kann, kann er auch mit Maulkorb bei?en. Dann wird das Training widersinnig und gefahrlich.

Man kann schrag von oben Leckerlis in jeden Maulkorb hineinschieben. Da wird nix nach vorne geoffnet.

VG Gudrun


NalekBow
 
Beiträge: 8
Registriert: 7. Oktober 2018, 23:36
Plz/Ort: Nepal
Länderflagge: Moldova (md)


Zurück zu Verhalten,Wesen, Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron